Unsere Lieferanten

Gutsverwaltung Hardegg

Gutsverwaltung Hardegg


Die Kaiser Friedrich III. und Maximilian I. wurden von den Brüdern Heinrich und Sigmund Grafen Hardegg eng beraten. Als Belohnung für ihre Dienste wurden die Brüder reichlich mit Titeln und Lehen ausgestattet, eine davon im Jahr 1482 die Grafschaft Kreuzen. Das Wappen der Grafschaft, ein Kreuz, findet sich noch heute im Wappen der Familie.

Die Gutsverwaltung Hardegg ist einer der innovativsten und erfolgreichsten landwirtschaftlichen Betriebe Österreichs und liegt im nördlichen Weinviertel. Der Betrieb hat drei Betriebszweige: Ackerbau, Viehzucht und Weinbau und kann auf eine jahrhundertelange Familientradition im Weinviertel zurückblicken.

Seit 1635 wird in Seefeld-Kadolz im Pulkautal von der Familie Landwirtschaft betrieben. Ziel der Wirtschaftsweise ist es, hochwertige landwirtschaftliche Produkte in marktrelevanten Mengen herzustellen und so einen wesentlichen Beitrag zur heimischen Nahrungsmittelversorgung zu leisten. Innovation und Tradition sind für die Gutsverwaltung Hardegg kein Gegensatz. Besonderes Augenmerk wird auf die Erhaltung und Pflege der Kulturlandschaft gelegt. Der Betrieb ist Vorreiter bei der Entwicklung von Landschaftselementen zur Sicherung von Biodiversität und Wasserhaushalt. Im Jahr 2008 wurde der Betrieb mit dem renommierten „Belleuropa-Award” für Nachhaltigkeit im EU-Parlament in Brüssel ausgezeichnet. Die Gutsverwaltung Hardegg hat sich gemeinsam mit engagierten und zukunftsorientierten Winzern der Region zusammengeschlossen, um die Stärken der idyllischen Pulkautaler Lagen im nördlichen Weinviertel herauszuarbeiten. Die Region steht mit Ihren kalkreichen Sandsteinböden für frische und aromatische Weine der Rebsorte Grüner Veltliner, Riesling, Zweigelt und für fruchtige Rotweincuvées. Sie werden unter der Marke Graf von Kreuzen mit mineralischer Prägung herkunftsspezifisch gekeltert und in Österreich exklusiv für HOFER-Weingenießer angeboten.

< Zurück